DAS ERSCHÖPFTE ICH

slow.flow.glueck©ask 2o17

 

Höchste Zeit für einen liebevollen Blick auf sich. Es sind irre Zeiten, in denen wir nicht wissen, was morgen ist. Im Schlösserland Mecklenburg-Vorpommern sind inmitten verschwenderischer Natur besondere Orte deshalb wie geschaffen dafür, leichter zu werden. 

Rückzug. Tempo rausnehmen. Achtsamkeit, “jene Substanz, aus der sich die Zukunft formt“ (M. Horx). Dazu Speisen für die Seele: Das ist
Slow.Flow.Glueck, ein Ruhepol für Damen, Herren, Paare, Eltern, Chefs, Mitarbeiter, Alleinherrscher – für alle, die individuelle Wege suchen, um

ς mit Überforderung, Erschöpfung, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen und … besser umzugehen

ς Frustration, Ängste, Wut loszulassen

ς Schmerzen zu lindern

ς die Seele zu streicheln und den angestrengten Körper zu beruhigen

ς zu entschleunigen und still zu werden

ς den Lebensstil um schöne Impulse zu bereichern

Slow.Flow.Glueck sind drei, vier und sechs professionell geführte Tage, die Sie „beseelt“ (O-Ton eines Teilnehmers), zumindest aber sehr sehr
guter Dinge in Ihren Alltag zurückkehren lassen.

Das exklusive Programm fördert auf vielfältige Weise Ihr ganzheitliches Wohlbefinden. Es unterstützt Ihre Genesungskräfte, Ihre Fähigkeiten zur Selbstregulation, schult die Wahrnehmung für den tollen Augenblick. Mit Elementen aus der Medizin, der Psychologie und Psychoneuroimmunologie, der Körpertherapie, Ernährung, Kommunikation, Philosophie und der Wissenschaft des (freudvollen) Spiels.

Wir begleiten Sie durch eine inspirierende Zeit, die jenem Teil des Lebens Raum gibt, der im Alltag fast immer zu kurz kommt: innehalten,
Abstand nehmen, bewusst atmen, gut zu sich sein – in konzentrierter Ruhe (Meditationen, Bodyscan), bei moderater Bewegung (Powerwalking, Yoga, Übungen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, achtsames Gehen), beim gemeinschaftlichen Genuss der saisonalen, regionalen, handwerklich und mit Liebe für erstklassige Produkte hergestellten frischen Gutsküche. 
In Groß Toitin können Sie auch selbst kochen, das gehört dort sogar zum Programm.

Darüber hinaus tun Sie nicht viel. Sollen Sie auch gar nicht. Kraniche beobachten, Kräuter sammeln, Kuchen essen. Auf der Peene schippern,
wandern, im rekonstruierten Gutspark oder üppigen Gutsgarten lustwandeln. Klavier spielen – in Ludorf und Groß Toitin. Oder, in Wesselstorf, am beschaulichen Leben einer Reh-Familie teilhaben. Wenn Sie mögen.

Sie kommen zur Ruhe, die Zeit schwingt im Rhythmus der Natur. Das ist heilsam für die Seele.

Gestresste wechseln nach zwei Tagen in die Tiefenentspannung, Stimmungsschwankungen wandeln sich in heitere Gelassenheit, ein irritierter Magen oder Darm kann entkrampfen. Und Schlafstörungen … welche Schlafstörungen?

Wir laden Sie ein, ein wenig zu stöbern. Finden Sie Ihr Lieblingsprogramm, wir freuen uns auf Sie: die herzlichen Gastgeber und Mitarbeiter der Gutshäuser Ludorf, Wesselstorf und Groß Toitin, und ich, Andrea S. Klahre, Therapeutin für MindBodyMedizin, Präventologin und Systemischer Präventionscoach in Hamburg, Ihre Begleiterin auf dem Weg zu etwas Wesentlichem.